VDC bei ffbk Architekten

Wir haben uns Anfang 2016 das Ziel gesetzt, unsere Prozesse und Methoden nach den Grundsätzen von VDC (Virtual Design and Construction) weiter zu entwickeln. 

Die steigende Komplexität von Bauaufgaben und der Druck auf die Termine der Planung und Umsetzung fordern neue Abläufe in der Planung und Realisation von Bauaufgaben. Mit den Methoden und Prozessen von VDC und der Verwendung und Auswertung von BIM-Modellen sind wir in der Lage, Abläufe zu automatisieren und so nicht nur zu beschleunigen, sondern auch deren Qualität zu steigern.

Ein zentraler Fokus der Implementierung liegt in der Art der Zusammenarbeit zwischen den Planungsbeteiligten, zu denen der Bauherr und das Facility Management gleichermassen gezählt wird wie die TGA-Planer, der Ingenieur, Spezialisten und der Architekt. Ein Kulturwechsel zu einer kommunikativeren interpendenten Planung muss dafür erarbeitet werden.

Mit neuen digitalen Werkzeugen und Hilfsmitteln können Planungsabläufe effizienter, die Zusammenhänge und die Realisierung vor Ort allen besser verständlich gemacht werden. Die Transparenz in der Planung wird intern und extern von Planerteams wirksam verbessert.

In neuen Projekten wurden Teile der VDC Methode und darauf angepasste Prozesse erfolgreich angewendet - und wir befinden uns in ersten Gesprächen mit Bauherren, mit denen wir uns vor Projektstart über mögliche digitale Ziele austauschen.

Wir sind vom Nutzen dieser Methode überzeugt und werden uns in diese Richtung weiter entwickeln, um neue Projekte mit aktuellen zeitgemässen Mitteln umsetzen zu können.